Otfried Weis wird Nachfolger von Alexander Wehrle

In 30 Jahren hatte die Musikkapelle Kollnau nur zwei Vorsitzende. Nun wurde Otfried Weis einstimmig zum Nachfolger von Alexander Wehrle, der dem Verein als Kassierer erhalten bleibt, gewählt. Die Corona-Pandemie hat auch bei den Kollnauer Musikern ihre Spuren hinterlassen. Um ausreichend Abstand halten zu können, fand das Treffen in der Kollnauer Festhalle statt.

Lediglich zwei Tage zu spät war die ursprüngliche Jahreshauptversammlung im März angesetzt und wurde so durch die Corona-Einschränkungen unmöglich. Nun war sowohl die Versammlung als auch der musikalische Gruß zum Einstieg wieder möglich. In seinem Jahresrückblick auf das Jahr 2019 verwies Wehrle auf ein sehr gelungenes Kirchenkonzert.
Im kommenden Jahr, in dem die Musikkapelle und der Männergesangsverein beide das 150-jährige Jubiläum feierten, wäre ein gemeinsamer Auftritt in Sankt Josef, falls möglich, wünschenswert.
Auch das „Kollnauer Feschd“ sei sehr erfolgreich gelaufen. An den ordentlichen Umsatzzahlen könne man ermessen, was der Ausfall des Festes in diesem Jahr für den Verein bedeute. Bei den Auftritten sei es zuletzt gelungen, „Musik und Showimmer besser zuverbinden“. Die Fasnet in diesem Jahr sei allerdings „die letzte unbeschwerte Zeit“ der Kapelle gewesen.
Verbesserungswürdig sei die Probenbeteiligung im vergangenen Jahr gewesen, stellten sowohl Wehrle als auch Dirigent Michael Schätzle fest. Nachlässigkeit führe zu Frustration bei den anwesenden Musikern und führe zu einem sinkenden musikalischen Niveau. Wehrle ergänzte jedoch, dass kein Mitglied gezwungen würde, wenn es sich bei der aktuellen Ansteckungsgefahr nicht sicher fühle. Zum 30. und letzten Mal trug Bernd Kaltenbach den Kassenbericht vor. Er habe in dieser Zeit nur zwei Vorsitzende erlebt und beide hätten es geschafft „mir eine neue Uniform abzuringen“. Im Anschluss an seinen letzten Bericht verlieh Oberbürgermeister Roman Götzmann im Namen des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann die silberne Ehrennadel des Landes Baden-Württembergs für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement.

Ein letztes Mal trug auch Vorstand Wehrle die Zahlen eines gesunden Vereins vor, dessen Führung er nach 14 Jahren übergeben werde. Insgesamt verfüge die Musikkapelle über 75 aktive Mitglieder, von denen 20 zurzeit aus den unterschiedlichsten Gründen beurlaubt seien. Neun Mitglieder seien seit der letzten Hauptversammlung ausgeschieden. Fördernde Mitglieder gebe es zur Zeit 168, sechs weniger als im Vorjahr. Insgesamt 30 Personen dürfen sich als Ehrenmitglieder bezeichnen. Viele Termine, die auf nächste Jahr verschoben wurden, stünden noch immer auf der Kippe. Nur das Dreikönigskonzert am 9. Januar 2021 wolle sich die Kapelle nicht nehmen lassen. Selbst wenn keine Zuschauer zugelassen werden sollten, werde es zumindest Bild- und Tonaufnahmen geben. „Wir brauchen ein Ziel“, stellte Wehrle fest.

Neuwahlen
Wahlleiter Roman Götzmann verzichtete bei der Neuwahl von Otfried Weis auf eine Vorstellung: „Das muss nicht sein, er ist schließlich ein Vereins-Urgestein.“ Zum zweiten Vorsitzenden wurde Urban Dettinger gewählt. Schriftführerin bleibt Birgit Dettinger. Dem Verein als Kassierer erhalten bleibt Ex-Vorstand Alexander Wehrle. Zu Beisitzern wurden gewählt: Marina Ganz, Sonja Ganz, Johannes Hofmann, Patrick Huber sowie Felix Weis. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Quelle: Elztäler Wochenbericht, 01.10.2020